Besser streiten durch Mediation

 
Eisberg Infografik_Oben.jpg

10% vom Eisberg

Konflikte zeigen sich in aller Regel über der Wasserlinie, auf personaler Ebene. Hier sorgen professionell geleitete Klärungsgespräche meist schnell dafür, dass Druck aus dem Kessel kommt und die Arbeitsbeziehung erst mal wieder hergestellt werden kann.

 
Eisberg Infografik_Unten.jpg

90% vom Eisberg

Konflikte entstehen allerdings auf Grundlage der Organisation. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Hierarchieebenen leiden darunter. Außerdem besteht bei unbearbeiteten Konflikte die Gefahr, dass sie sich ausweiten: Im Unternehmen, in der Organisation, im persönlich-privaten Bereich.

 
Eisberg Infografik_Komplett.jpg

100% im Blick

Mediation bedeutet für mich nicht nur, einzelne Konflikte konkret und beteiligungsorientiert aufzuarbeiten: Beim Blick unter die Wasserlinie werden Wirkzusammenhänge sichtbar und können neu gestaltet und weiterentwickelt werden.

So werden zerstörerische Konflikte und enorme Konfliktkosten vermieden. Aus Mediation im Einzelnen wird Konfliktmanagement im Ganzen.

 
 

Akute Konflikte

Es brennt oder ist eingefroren? Dampf aus dem Kessel lassen oder wieder ein bisschen Leben reinbringen.

Damit es erstmal wieder läuft.

Zukunftsmediation

Nachhaltiges Konfliktmanagement, Bürgerbeteiligungsverfahren, Organisations- und Team-Entwicklung.

Verändert Strukturen.

Ein-Parteien-Mediation (Coaching)

Es ist komplex? Manchmal empfiehlt sich eine Kombination aus Team- und Einzelsitzungen.

Weil ein Team aus Individuen besteht.